Entlang der Havel durch vier Bundesländer auf dem Havel-Radweg

Auf 371 Kilometern führt Dich der Havel-Radweg durch die Region Havelland. Beim Radfahren bewegst Du Dich auf den Spuren von Theodor Fontane, folgst Otto Lilienthal und Albert Einstein. Du begegnest Schlössern und Gärten, die zum Träumen schön sind, und folgst dem Havel-Radweg durch historische Städte und Dörfer. Abwechslung vom Radfahren gibt es zuhauf: Die Region ist zum Wasseradern, Baden und Wandern wie geschaffen.

Der Havel-Radweg ist in der gesamten Region ausgeschildert, Du erkennst ihn am hellblauen, geschwungenen Band und dem weißen Namenszug. Im ersten Abschnitt durchquerst Du den Müritz-Nationalpark. Die zweite Etappe führt von Fürstenberg bis nach Oranienburg. Durch den Berliner Stadtteil Spandau bis nach Potsdam darfst Du im dritten Abschnitt radfahren. Der Höhepunkt der vierten Etappe ist zugleich das Etappenziel: Brandenburg an der Havel. Die letzten beiden Abschnitte führen Dich über Rathenow nach Gnevsdorf. Du wirst in Radführern verschiedene Kilometerangaben für die einzelnen Abschnitte finden, denn der Havel-Radweg führt über einige alternative Routen durch die Region. Es macht einen Unterschied, ob Du den Wannsee umfährst oder ob Du statt Radfahren die Fähre nimmst.

Der Havel-Radweg ist vor allem von der schönen Landschaft der Region geprägt, Du erschließt Dir beim Radfahren die Naturparks Stechlin-Ruppiner Land und Uckermärksiche Seen, Du fährst durch Barnim und durch das Westhavelland. Sogar das Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe-Brandenburg lernst Du kennen.

Potsdam - Reisemagazin

Potsdam - Reisemagazin